Mehrere Leinwände

Die Bildgestaltung mittels mehrerer Leinwände eröffnet noch viel weitergehende Darstellungs- und Interpretationsmöglichkeiten:

Befreiung vom Rechteck- und Quadratformat

Schon die Anordnung von Leinwänden neben- und übereinander schafft neue Bezüge zwischen den Blicken, für die die Leinwände stehen. Beispiel „Einsatz“: Mit dem leichten Einrücken der Leinwand mit den Füßen der Mutter hin zur Werkmitte kann die drohende Entfremdung des Paares veranschaulicht werden, die mit einer langen einsatzbedingten Trennung verbunden sein kann. Im selben Bild wird der Blick auf die ausgestreckte Hand des Kindes zur verbindenden Brücke. Den Werkbereich darüber und darunter leer zu lassen veranschaulicht die trennende Entfernung mit der gleichzeitigen gemeinsamen Augenhöhe des Paares in besonderer Weise.

mehr ...

zur Übersicht